IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Dresden-Chemnitz

Der Bezirk Dresden-Chemnitz hat seinen Hauptsitz in Dresden und ein Büro in Chemnitz. Zurzeit werden im Bezirk 185 Betriebe und 52 Ortsgruppen mit insgesamt ca. 17.000 Mitgliedern betreut. Dabei sind folgende Branchen vertreten: Chemische Industrie, Kunststoffverarbeitende Industrie, Papiererzeugende und -verarbeitende Industrie, Bergbau und dessen Nachfolgebetriebe, Sanierung, Energiewirtschaft, Halbleiter- und Solarproduktion, Feinkeramik, Geologie, Glas, Leder, Kautschuk, Schleifmittel, Feuerfest, Fotofinisher, Wasserwirtschaft, Umwelt und Entsorgung  weiter

Der BFA lädt ein: Industrie 4.0

„Industrie 4.0 – Chancen & Risiken der Digitalisierung der Arbeitsplätze“  weiter

Abschluss erzielt

Für die Beschäftigten bei der TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG ist am 12. Juli 2016 ein Tarifabschluss erzielt werden. Dem hat der Vorstand der TÜV NORD AG am 19. Juli 2016 zugestimmt. Die Beschäftigten erhalten für das Jahr 2016 eine Einmalzahlung in Höhe von 650 Euro. Voraussetzung ist eine Beschäftigung zum Stichtag 1. Juli 2016. Die Auszahlung erfolgt im August. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016.  weiter

Tarifabschluss erzielt

Die Beschäftigten der Wismut GmbH bekommen mehr Geld. Die Einkommen steigen in zwei Stufen: am 1. Oktober 2016 um 1, 4 Prozent und am 1. Juli 2017 um weitere 1,3 Prozent. Ab dem 1. Januar 2017 gilt die 39,5-Stunden-Woche. Diese Arbeitszeitverkürzung entspricht einer Tariferhöhung von 1,25 Prozent. Der Vertrag läuft bis zum 30. September 2017.  weiter

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am 23. Juni in Lahnstein den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

  • image description03.06.2016
  • Medieninformation

Tarifverhandlung ergebnislos vertagt

Foto: 

IG BCE

Der Landesbezirksleiter und gewerkschaftliche Verhandlungsführer Oliver Heinrich äußerte sich im Anschluss gegenüber der Presse enttäuscht und ablehnend gegenüber dem kollektiven Wehklagen der Arbeitgeber über stagnierende Umsätze und der angeblich sinkenden Produktivität und der, wie er es heute ausdrückte, „verzerrten Darstellung der wirtschaftlichen Realität“.  weiter

  • image description31.05.2016
  • Medieninformation XX/19

Entgelte steigen stufenweise um insgesamt 5 Prozent

Foto: 

Frank Rogner

IG BCE und Kautschukarbeitgeber haben sich am Dienstagnachmittag (31. Mai) in der zweiten Verhandlungsrunde in Frankfurt am Main auf ein Ergebnis geeinigt. Danach steigen die Entgelte für die rund 40.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie in drei Stufen um insgesamt fünf Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden ebenfalls stufenweise um insgesamt 50 Euro erhöht.  weiter

Nach oben