Frauen im Bezirk

"Homeoffice" - Infoveranstaltung in Siebenlehn

Der Bezirksfrauenausschuss des Bezirkes Dresden-Chemnitz hatte zu einer Info-Veranstaltung am 20.September zum Thema „Homeoffice“ nach Siebenlehn geladen.

Stephan Enzmann

BFA Homeoffice 2018 Die TeilnehmerInnen der Infoveranstaltung Homeoffice am 20.09.2018 in Siebenlehn

Der Referent, Koll. Peter Voigt, Leiter der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht der IG BCE behandelte in seinem Vortrag die Arbeits- und sozialrechtlichen Fragen des Arbeiten im Sozialrecht. Schnell wurde den 18 Teilnehmer/Innen bewusst, das es verschiedene Interpretationen von Homeoffice gibt. Herausgearbeitet wurde, das es auch hierfür Regelungen gibt. Zu beachten ist das Heimarbeitsgesetz, Arbei9tsschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung, Betriebsverfassungsgesetz, Tarifverträge sowie der Datenschutz. Für die Durchführung von Homeoffice gibt es in Deutschland keinen gesetzlichen Anspruch. Festgestellt wurde von den Teilnehmern, das Homeoffice Segen und Fluch sein Kann.

Segen kann sein die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Fluch ist die stärkere Vermischung von Arbeit und Privatem sowie der geringere Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen.

Auf alle Fälle sollte bei Einführung von Homeoffice von den Betriebsräten auf Abschluss einer Betriebsvereinbarung dazu gedrängt werden. Koll. Peter Voigt bot dazu die Hilfe der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht an.

Stephan Enzmann

Gewerkschaftssekretär

 

Nach oben